Anonyme Fickkontakte

Passend zu unserem vorletzten Artikel aus der Rubrik Tipps & Tricks, in welchem es um die anonyme Bezahlung seiner Mitgliedschaft auf einer Fickkontakt-Community ging, wollen wir Euch Heute einige weiterführende Tipps geben, wie Ihr es schafft mit einer größtmöglichen Anonymität auf die Suche nach privaten Fickkontakten zu gehen und dabei nicht von Eurer besseren Hälfte erwischt werdet. Solltet Ihr vergeben sein, können Euch die folgenden Zeilen vor einigen sehr unangenehmen Momenten bewahren, lest Sie Euch aus diesem Grund sorgfältig durch, dann kann eigentlich auch überhaupt nichts mehr schiefgehen.

Anonyme Kontaktmöglichkeiten schaffen

Zuerst, noch bevor man sich auf seinem favorisierten Fickkontakt-Portal anmeldet, sollte man sich um einige anonyme Kontaktmöglichkeiten bemühen. Dazu gehören sowohl E-Mail-Adresse und Telefon-/Handynummer, wobei letztere nicht zwingend nötig sind. Anonyme Mailadressen kann man sich im Netz zuhauf kostenlos registrieren, zum Beispiel bei gmx.de oder web.de, was man auch auf jeden Fall tun sollte. Ihr glaubt gar nicht wie viele männliche Mitglieder sich mit Mailadressen wie „familiemueller@web.de“ auf einer erotischen Dating Börse anmelden und sich dann anschließend wundern wenn die Frau Abends mit einem Nudelholz an der Haustür wartet. Man sollte aus diesem Grund also zwingend eine Mailadresse besitzen, auf welche man nur alleine Zugriff hat und von welcher die bessere Hälfte auch nichts weiß, ergo sollte man diese auch nicht über einen lokalen Mailklienten wie Thunderbird oder Outlook auf seinem Pc abrufen, sondern ausschließlich über die Webmail-Oberfläche des jeweiligen Anbieters. Hat man dies in Angriff genommen, steht einer Anmeldung auf einer frivolen Plattform nun auch nichts mehr im Wege.

Profil anonym gestalten

Dieser Punkt sollte eigentlich klar sein, dennoch möchte ich Ihn noch mal ansprechen, allerdings nur ganz kurz. Wenn man anonym auf die Suche nach Fickkontakten gehen möchte, sollte man dies natürlich auch bei der Profilerstellung beachten. Besonders auffällig ist immer das Profilbild, wer nicht erkannt werden möchte sollte dies natürlich dementsprechend beachten. Auf vielen Plattformen hat man die Möglichkeit sein Profilbild nur bestimmten Nutzern anzuzeigen, zum Beispiel jenen, welche man vorher auf seine Freundesliste gesetzt hat, so kann man interessierten Damen auch sein Gesicht zeigen, ohne dabei Gefahr zu laufen von seiner besseren Hälfte oder einem Bekannten entdeckt zu werden. Für die weiteren Profilangaben gilt selbiges, zu persönliche Angaben, anhand welcher einen gute Bekannte oder Freunde identifizieren könnten, sollte man auch hier unterlassen und diese persönlichen Details lieber in einer Nachricht kommunizieren.

Anonyme Zahlungsmethoden nutzen

Hat man die vorigen beiden Punkte beherzigt, geht es mit der Zahlung weiter, um welche man ja bekanntlich auf den meisten Portalen nicht herumkommt, zumindest wenn man auch ernsthaft eine Frau zum ficken finden möchte. Normalerweise braucht man sich bei der Bezahlung keine allzu großen Gedanken machen, denn die jeweiligen Dating Börsen verwenden als Verwendungszweck in der Regel nicht den Portalnamen, sondern einen neutralen Buchungstext, welcher keine Rückschlüsse auf das gebuchte Produkt erlaubt. Da Frauen ja aber bekanntlich sehr neugierige Wesen sein können, sollte man die Beträge seiner gewählten Mitgliedschaft aber dennoch nicht unbedingt über ein gemeinsames Konto laufen lassen, sondern lieber eine anonymere Zahlungsmethode auswählen. Viele Portale bieten heutzutage schon eine Bezahlung über die Handyrechnung an, bei den ganzen Apps die es mittlerweile käuflich zu erwerben gibt, dürfte dieser weitere Betrag auch einer neugierigen Frau nicht auf Anhieb auffallen. Sollte die jeweilige Plattform keine anonyme Zahlungsmethode anbieten, müsst Ihr es entweder darauf ankommen lassen erwischt zu werden, Euch eine andere Plattform auszusuchen oder aber ein eigenes Konto bei einer anderen Bank eröffnen, über welches Ihr diese Gebühren abrechnet. Als äußerst praktisch haben sich auch sogenannte Prepaid Kreditkarten erwiesen, welche auf Guthabenbasis geführt werden können und von verschiedenen Anbietern verfügbar sind, die Google-Suche wird Euch diesbezüglich mit vielen Ergebnissen weiterhelfen.

Browser bereinigen

Ein weiterer Punkt den es zu beachten gilt ist der verwendete Browser. Häufig benutzt man den selben Rechner wie seine Partnerin oder diese stöbert gerne mal auf Eurem Pc, Tablet oder Smart-Phone, sodass auch der verwendete Browser eine nicht zu unterschätzende Gefahr darstellt beim fremdficken erwischt zu werden. Ihr solltet also nach jedem Besuch Eurer favorisierten Plattform Euren Browser-Cache bzw. Eure Cookies löschen, die meisten Browser bieten Ihren Nutzern aber auch schon einen sogenannten „Inkognito-Modus“ an, bei welchem kein Verlauf gespeichert wird bzw. welcher nach dem Schließen des Browsers den gesamten Cache der letzten Sitzung löscht, in diesem Fall seid Ihr auch diesbezüglich auf der sicheren Seite.

Zu mir oder zu Dir?

Wenn Ihr Eure Suche erfolgreiche beendet und einen Fickkontakt gefunden habt, wird sich häufig die Frage stellen, wo man die zukünftigen Ficktreffen denn abhält. Wenn Ihr die Chance habt Euch bei Eurem Fickkontakt zu vergnügen ist alles in Butter, wenn jedoch auch dieser einen Partner hat, wird es schon bedeutend schwieriger. Wir würden davon abraten es im Ehebett krachen zu lassen, denn dies ist erstens nicht gerade die feine englische Art und zweitens kann die bessere Hälfte immer mal unerwartet auftauchen und für jede Menge Ärger sorgen. Fallen die eigenen vier Wände flach, bietet es sich an für die Treffen ein Zimmer in einer günstigen Pension zu mieten, wer regelmäßige Bekanntschaften mit ins Bett nehmen möchte, könnte sich auch eine kleine 1-Zimmer-Wohnung anmieten. Im Sommer bietet sich zudem das gleichermaßen bekannte wie beliebte Bett im Kornfeld an, welches zudem auch noch ein ganz besonders prickelndes Erlebnis verspricht.

Wir hoffen Euch mit diesen Tipps & Tricks davor zu bewahren bei euren Seitensprüngen erwischt zu werden, auf jeden Fall sollten diese aber dafür sorgen, dass Ihr weitestgehend geschützt seid. Habt Ihr vielleicht noch weitere Tipps für uns? Oder wurdet Ihr vielleicht sogar schon mal beim fremdficken erwischt? Wir freuen uns wie immer über jede Menge Kommentare!

Sexkontakt.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.