Anonym bezahlen

Häufig werden wir von unseren männlichen Lesern auf die Problematik des Bezahlvorgangs bei diversen Dating Portalen hingeweisen, denn nicht wenige vergebene Männer haben zum Beispiel ein gemeisnames Konto oder eine gemeinsame Kreditkarte mit Ihrer Partnerin, wenn dort auf dem Kontoauszug auf ein mal irgendwelche verdächtigen Zahlungen auftauchen, dann kann die geschätzte Partnerin schon mal einige unangenehme Fragen stellen oder im Internet nachforschen, wo denn diese nicht zuzuordnende Zahlung herkommt. Wer sich in dieses Szenario reinversetzt, der kann sich bestimmt vorstellen wie unangenehme diese Fragen sein können. In den folgenden Zeilen geben wir Euch einige Tipps, wir Ihr größtenteils anonym bezahlen könnt und somit vor den lästigen Fragen Euer Partnerin verschont bleibt.

Verdächtige Zahlungen per Kreditkarte & Lastschrift

Die meisten Portale bieten Ihren Mitgliedern lediglich die Möglichkeit, per Lastschrift oder Kreditkarte zu bezahlen, was unserer Meinung nach ziemlich gefährlich sein kann, zumindest dann, wenn die jeweilige Plattform Ihre Zahlungsabrechnung nicht an einen externen Dienstleister ausgelagert hat. Hat das jeweilige Portal dies nicht getan, ist es ziemlich leicht herauszufinden an wen die jeweilige Zahlung gegangen ist. Man gibt einfach den jeweiligen Verwendungszweck bzw. den Namen des Unternehmens in eine Suchmaschine (z.B. google.de) ein und erhält sofort die nötigen Informationen um seinen Partner zu enttarnen. Auch wenn die Plattform die Zahlungen der Mitgliedschaftsgebühren über eine Tochterfirma abwickelt, gibt es im Netz meistens schon weitreichende Informationen über das Geschäftsmodell, sodass es für eine Frau eine Leichtigkeit ist, den Mann beim Verabreden eines Fickkontaktes zu erwischen. Wenn der Betreiber seine Zahlungen über einen externen Zahlungsdienstleister (z.B. webbilling.com) abwickelt, sieht die Sache aber schon wieder ganz anders aus, zumindest ein gewisses Grundmaß an Sicherheit ist in diesem Fall gewährleistet. In diesem Fall erscheint nämlich nicht der Name des Plattform-Betreibers auf dem Kontoauszug, sondern der des externen Zahlungsdienstleisters. Somit wird es auch eine misstrauisch gewordene Frau ziemlich schwer haben, alleine aufgrund des Buchungstextes einen Zusammenhang zu einer Fickkontakt-Community herzustellen, es sei denn der externe Dienstleister rechnet hauptsächlich Firmen aus der Dating- und/oder Porno Branche ab, in diesem Fall wird das Internet einige unangenehme Dinge ausspucken. wer seine Mitgliedschaft also per Lastschrift oder Kreditkarte bezahlen möchte, der sollte sich im Vorwege darüber informieren, wie die Reputation des Dienstleisters im Internet ausschaut, ansonsten sollte man auf eine anderweitige Zahlungsmethode zurückgreifen.

Anonym bezahlen per Telefon/Handy

Glücklicherweise haben aber immer mehr Dating Plattformen erkannt, dass es einigen männlichen Mitgliedern in der Vergangenheit ziehmliche Probleme bereitet hat, Ihre Mitgliedschaft per Lastschrift oder Kreditkarte zu bezahlen. So haben einige Betreiber derzeit schon einige Zahlungsmethoden im Angebot, welche dem Mitglied wesentlich mehr Schutz vor ungebetenen Mitwissern bieten. Zum einen gibt es auf einer Handvoll Plattformen zum Beispiel schon die Möglichkeit per Telefonanruf zu bezahlen. In diesem Fall wird der Mitgliedschaftsbetrag direkt von der Telefonrechnung abgezogen, wobei auf dieser auch nur der Zahlungsanbieter ersichtlich ist und nicht das Potal, auf welchem man sich angemeldet hat. Diese Zahlungsmethode empfehlen wir allerdings nur Männern, welche auch die Hoheit über die Telefonrechnung haben, hat auch die Frau Zugriff auf diese, sieht die Sache schon wieder ganz anders aus, denn dann könnte sicherlich auch die ein oder andere Nachfrage bezüglich der Buchung kommen. Zusätzlich gibt es aber noch eine weitere Alternative, welche viele Portale Ihren Mitgliedern bereits anbieten, nämlich die Bezahlung per Handy/SMS. Bei dieser Bezahlungsmethode werden die Gebühren direkt von der Handyrechnung abgezogen, auf welche die Frau in der Regel ja keinen Zugriff haben sollte, erst Recht weil die meisten Mobilfunkanbieter Ihre Rechnungen mittlerweile größtenteils per E-Mail verschicken. Wer diese Zahlungsmethode nutzt, sollte sich also auf ziemich sicher auf seinem Fickkontakt-Portal herumtreiben können, sofern man denn wenigstens ein wenig Vorsicht walten lässt und seine Telefonrechnung der eigenen Partnerin nicht gerade unter die Nase hält.

Wer wissen möchte, welche Plattformen welche Zahlungsmethoden anbietet, der sollte mal einen Blick auf unsere Testberichte werfen, dort erhaltet Ihr auch einen Überblick über die angebotenen Zahlungsmöglichkeiten. Wer uns zudem noch weitere Plattformen mitteilen möchte, welche sichere bzw. anonyme Zahlungsmthoden anbieten, der kann dies gerne über die Kommentarfunktion tun!

Sexkontakt.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.